Rote Ampel überfahren - Was tun bei Rotlichtverstoß?

Bußgeld wegen Rotlichtverstoß

Waren Sie zu spät dran und die Ampel schon auf "Kirschgrün"? Dann kann dies teuer werden und ein oder zwei Punkte bescheren. Und falls Sie mehr als eine Sekunde zu spät waren, kann es sein, dass Sie einen Monat Fahrverbot bekommen. Es gibt einfache und qualifizierte Rotlichtverstöße. Nur beim qualifizierten Rotlichtverstoß (über eine Sekunde) droht ein Fahrverbot. Außerdem gibt es dort auch zwei Puntke, die unangenehmer Weise auch noch fünf Jahre im Fahreignungsregister stehen bleiben. Gerade bei einem Fahrverbot lohnt es sich mitunter, die Sache anhand des Fallprotokolls in der Ermittlungsakte genauer zu überprüfen. Je nach Messverfahren kann es darauf ankommen, wie sich die Geschwindigkeit zwischen Haltelinie und erster Induktionsschleife gestaltet hat. Handelte es sich um ein Lasermessverfahren spielt es auch eine Rolle, wie sich die Geschwindigkeit darstellt und ob die Messwertzuordnung korrekt war. Nicht zuletzt kann es auch Fälle eines Augenblicksversagens geben, bspw. beim so genannten Mitzieheeffekt. Dann könnte auch ein Fahrverbot entfallen. Zudem spielen auch hier beim Fahrverbot etwaige Fälle besonderer Härte eine Rolle, was allerdings substantiiert vorgetragen und glaubhaft gemacht werden muss.

Hier können Sie unverbindlich mit uns Kontakt aufnehmen:

Dateien durchsuchen
Maximale Dateigröße: 100 MB
    captcha

    Einzelne Blitzer

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.