Sensormessung ES 3.0 (A 38 Frankleben Braunsbedra)

Inzwischen ist die relativ neue A 38 (seit 2009 vollständig befahrbar) eine beliebte Autobahn für Blitzer. In den ersten Jahren war diese Autobahn noch nicht so stark frequentiert und es gab nur wenige Geschwiindigkeitsbeschränkungen. Im Laufe der Jahre hat sich dies geändert. Auf Autobahnen wird immer wieder gern mit der Sensor - Messanlage ES 3.0 der Firma eso GmbH gemessen. Nähere Einzelheiten zur Funktionsweise dieser Anlage und etwaigen Schwachstellen finden Sie hier: ESO 3.0.
Auf der A 38 wird u. a. sehr häufig im Bereich Braunsbedra, Frankleben gemessen. Dort gab und gibt es mehrere Geschwindigkeitsbeschränkungen im Bereich einer Fahrbahnunebenheit und einer Baustelle. Im Bereich der Messstelle (km 167) bzw. davor waren die Geschwindigkeitsschilder fragwürdig aufgestellt. Es wurde nach einem Geschwindigkeitstrichter wegen einer Fahrbahnunebenheit zwar kein Aufhebungsschild aufgestellt. Allerdings gingen Fahrzeugführer nach dem Passieren der Gefahrenstelle davon aus, dass die Geschwindigkeitsbeschränkung als Streckengebot wieder aufgehoben ist. Plötzlich folgte dann aber nach einigen Kilometern die Anordnung einer Beschränkung direkt auf 80 km/h. Dieses überraschende Schild konnte leicht übersehen werden, weshalb ein Augenblicksversagen vorgelegen haben könnte. Dies wiederum konnte hier zu einem Entfall eines Fahrverbotes führen.

Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

captcha
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok